startseite_bau_1.jpg
startseite_bau_1.jpg
Hermann Schulte-Hiltrop und Dr. Bernhard Baumann

Wechsel an der Spitze der BAUVERBÄNDE.NRW. Zum 31. Dezember 2023 wird Hauptgeschäftsführer Hermann Schulte-Hiltrop sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Mit Wirkung zum 1. Januar 2024 übernimmt Dr. Bernhard Baumann die verantwortungsvolle Aufgabe an der Spitze der Dachorganisation des nordrhein-westfälischen Baugewerbes.

"Der Wechsel zu den BAUVERBÄNDEN.NRW ist eine Herzensangelegenheit für mich, die ich gemeinsam mit meiner Familie getroffen habe", so der promovierte Diplom-Verwaltungswirt und Diplom-Ökonom. "In meiner bisherigen Tätigkeit hat mir vor allem der Bereich der Stadtentwicklung, die proaktive Unterstützung von Unternehmen und die politische Netzwerkarbeit sehr gut gefallen."

Zurzeit bekleidet der 48-Jährige die Position des Bürgermeisters der Gemeinde Neunkirchen im Siegerland. In seinem neuen Betätigungsfeld wird Baumann hauptverantwortlich die Position von mehr als 4.100 Unternehmen des Bau- und Ausbaugewerbes in Nordrhein-Westfalen (NRW) vertreten.

 

Hermann Schulte-Hiltrop geht nach 22 Jahren an der Spitze in den Ruhestand

Diplom-Ökonom Hermann Schulte-Hiltrop hatte die Hauptgeschäftsführung der Bauverbände Westfalen am 1. Januar 2002 übernommen. Seit dem Zusammenschluss mit den baugewerblichen Verbänden Nordrhein führt er seit 1. Januar 2019 die neu entstandene Dachorganisation. Seine Dienstzeit endet am 31. Dezember 2023 nach 22 erfolgreichen Jahren. 

"Für die Bauwirtschaft in NRW habe ich immer sehr gerne und mit voller Überzeugung gearbeitet. Die Interessen der Bauunternehmen wahrzunehmen, war für mich eine interessante Herausforderung", so der angehende Ruheständler. "Auf die Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Dortmund und Düsseldorf bin ich sehr stolz. Die Zusammenarbeit war stets von großer Motivation und starkem Engagement getragen."

Damit ist es gelungen, den Bauunternehmen in NRW gute Dienste zu erweisen sowie viele Problemlösungen vorzudenken und umzusetzen. "Dem nordrhein-westfälischen Baubetrieben wünsche ich allzeit Glück und Erfolg bei der Erledigung ihrer Aufgaben - und werde natürlich bis zum Ende dieses Jahres daran mit Herz und Seele weiter mitarbeiten."

Aktuelles

Tarifverhandlungen: Arbeitgeberverbände empfehlen freiwillige Entgeltanhebungen

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) geben eine Tarifempfehlung ab.

In der Tarifauseinandersetzung im Baugewerbe empfehlen die beiden Arbeitgeber-Spitzenverbände, der H...

weiter

Dr. Bernhard Baumann: "Die Politik muss den Entwicklungen etwas entgegensetzen"

Sebastian Watermeier (2.v.r.) und Ellen Stock (2.v.l.) waren zu Besuch bei den BAUVERBÄNDEN.NRW

Sebastian Watermeier, baupolitischer Sprecher der SPD, besuchte jetzt gemeinsam mit Ellen Stock, Lei...

weiter

Arbeitgeber-Tarifgemeinschaft lehnt Schlichtungsspruch ab

Der Schiedsspruch wurde am 3. Mai von der Arbeitgeber-Tarifgemeinschaft abgelehnt

Die arbeitgeberseitigen Sozialpartner, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralve...

weiter

Innovation trifft Tradition beim Fachtag der Zimmerer

Johannes Schmitz (r.) begrüßt die Zimmerer beim technischen Fachtag in Dortmund.

Nach jahrelangen gemeinsamen Landesverbandstagen mit den Dachdeckern, stellte sich der Zimmerer- und...

weiter

Bau-Schlichtungsverhandlung führt zum Schiedsspruch

Im Tarifstreit hat der Schlichter einen Schiedsspruch vorgelegt

In der Schlichtungsverhandlung zwischen dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) gemeinsam...

weiter

Abwärtsspirale im Wohnungsbau: „Der Ball liegt bei der Politik“

Die Krise im Wohnungsbau nimmt immer neue Dimensionen an

Die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen für die Baugenehmigungen von Wohnungen im Fe...

weiter
Zum Seitenanfang
Sitemap - Impressum - Datenschutz