startseite_bau_1.jpg
startseite_bau_1.jpg
Netzwerktreffen bei Feldhaus in Bad Laer

"Keramische Beläge auf Wärmedämmverbundsystemen" standen im Fokus beim Weltmarktführer Feldhaus in Bad Laer.

Was haben Stuckateure, Fliesenleger, Bauunternehmer, Architekten und Sachverständige gemeinsam? Ganz einfach! In Zeiten der Energiewende stehen alle vor der gleichen Herausforderung: Wärmedämmverbundsysteme (WDVS)

Sie sind eine beliebte Methode, um Gebäude energetisch zu optimieren. Hierbei wird auf die Außenwand des Gebäudes eine Dämmung aufgebracht, die anschließend mit einem Putzsystem oder einer Klinkerverkleidung versehen wird. Bei der Verbindung von WDVS mit Klinker gibt es einige wichtige Regeln zu beachten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Und wo könnte man sich darüber besser informieren, als in Deutschlands ältestem inhabergeführten Klinkerwerk. Bei Feldhaus Klinker in Bad Laer kamen jetzt 25 Teilnehmer unter Federführung der BAUVERBÄNDE.NRW zum „NETZWERKTREFFEN Keramische Beläge auf WDVS“ zusammen.

 

Zulassung, Verklebefläche und Windlast in der Diskussion

Werksbesichtigung bei FeldhausNach ausführlicher Werksbesichtigung ging es direkt zur Sache. Jens Gerlitz von der Knauf Gips AG traf mit seinem Vortrag direkt den Nerv der Anwesenden und gab den Startschuss für intensive Diskussionsrunden.

Beim Einsatz von Klinkern ist vor allem auf  eine höhere Verklebefläche aufgrund des Systemgewichts zu achten. Im Gegensatz zu Beschichtungen mit Putzen können hier schnell bis zu max. 100kg/m² zusammen kommen.

Außerdem muss die Verklebung möglichst hohlraumarm und die anschließende Verfugung besonders sorgfältig ausgeführt werden. Um schließlich eine äußerst langlebige Fassade zu bekommen, müssen zusätzlich noch regelmäßige Feldbegrenzungsfugen geplant und ausgeführt werden.

Eine weitere Herausforderung ist die Windlastzone. Wieviele Dübel werden wo für ein stabiles System benötigt. Hier kann der neue Knauf-Online-Dübelrechner genutzt werden. Um ein perfektes Ergebnis zu bekommen, müssen die Objektbezeichnung sowie Postleitzahl und Ort angegeben werden. Danach errechnet das System die zu verwendende Art und Anzahl an Dübeln.

 

Schulungsangebote der GFW-BAU in Planung

Auch über Zulassungen wurde intensiv gefachsimpelt. Dabei wurde klar herausgestellt, das diese keine bloßen Montageanleitungen sind. Im Gegenteil. Zulassungen sind bindend und garantieren am Ende die Abnahmereife des Gewerks.

Alles in allem ein ziemlich hohes Problempotential, welches es zu bewältigen gilt.

Nicht nur deswegen kam bereits auf der Veranstaltug der Wunsch auf, spezielle Schulungen zu diesem Thema anzubieten. Die Verantwortlichen werden genau hier ansetzen und über das BAUFORUM NRW der GFW-BAU in Holzwickede entsprechende Formate zu erarbeiten.  

Aktuelles

Ist der soziale Wohnungsbau in NRW wirklich im Aufwind?

Rüdiger Otto (r.) im Gespräch mit NRW-Ministerin Ina Scharrenbach.

Sichtlich stolz präsentierte Bauministerin Ina Scharrenbach jetzt die Ergebnisse der öffentlichen Wo...

weiter

Bau-Tarifverhandlungen auf den 5. März 2024 vertagt

Die Tarifverhandlungen werden am 5. März 2024 fortgesetzt

Die erste Runde der Tarifverhandlungen für die etwa 900.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe ist erg...

weiter

Gute Nachrichten für die Bauwirtschaft – KfW-Kredite laufen wieder an

Die KfW-Förderprogramme laufen wieder an.

Das lange Warten auf die die Freigabe der KfW-Kredite endet am Dienstag, 20. Februar 2024.

weiter

Erfolgreiches Aufmaß-Seminar: Praxis trifft Präzision

Gut besucht waren die beiden Aufmaß-Seminare im Baugewerbehaus in Dortmund

Am 14. und 15. Februar haben die BAUVERBÄNDE.NRW mal wieder gezeigt, wie Weiterbildung im Bauhandwer...

weiter

Kein Haushalt ohne Gesetz! Geht der Wohnungsbau weiter in die Knie?

Krise im Wohnungsbau

Getreu dem Motto, wenn zwei sich streiten, schadet es dem Dritten. Die Politik in Berlin hat dem Woh...

weiter

20. Westfälischer Fliesentag steigt am 1. März 2024 in Kaiserau

20. Westfälischer Fliesentag

Ein prall gefülltes Programm bietet der Westfälische Fliesentag in Kaiserau. Das Programm ist e...

weiter
Zum Seitenanfang
Sitemap - Impressum - Datenschutz