Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ich akzeptiere

baunrwDüsseldorf. Landesregierung und Vertreter der wohnungs- und bauwirtschaftlichen Verbände haben am 20. Januar 2020 eine gemeinsame Absichtserklärung für den geplanten Klimapakt „Wohnen“ unterschrieben. Zur Unterzeichnung im Bauministerium erklärt der Hauptgeschäftsführer der BAUVERBÄNDE.NRW, Hermann Schulte-Hiltrop in Düsseldorf:

„Die Bewältigung des Klimawandels gehört zu den großen Herausforderungen unseres Jahrhunderts. Wir begrüßen den Klimapakt „Wohnen” nachdrücklich und werden als mittelständische Bauwirtschaft mit vereinter Kraft und Kompetenz, insbesondere im Wohnungsbau, unseren Beitrag hierzu leisten”, so Schulte-Hiltrop.

BAUVERBÄNDE NRW e.V. vertritt die Interessen von mehr als 4.100 mittelständischen Bauunternehmen des Bau- und Ausbaugewerbes. Das Baugewerbe in NRW erzielte im Jahre 2017 einen Umsatz von über 17 Mrd. Euro. Etwa 75 % der über 140.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe in NRW arbeiten in Betrieben des Bauhandwerks. 2/3 aller Leistungen im Wohnungsbau werden von Betrieben mit bis zu 20 Mitarbeitern erbracht. 

schulte hiltrop hermann

Zum Seitenanfang