Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ich akzeptiere

Termine

loader

Mitgliederbereich Bauverbände

* Login für Betriebe aus Westfalen (Geschäfsstelle Dortmund)
Für den Login Nordrhein (Geschäfsstelle Düsseldorf), wählen Sie bitte den Baugewerbe-Verband Nordrhein aus.


Geschäfsstelle Dortmund:

tel02 31 / 94 11 58 - 0

Geschäfsstelle Düsseldorf:

tel02 11 / 91 42 9 - 0

Tim Welberg (19) aus Ahaus in NRW startet für die deutschen Fliesenleger bei der WorldSkills 2015 in Brasilien. Der 19jährige Fliesenlegergeselle Tim Welberg aus Ahaus in Nordrhein-Westfalen hat sich beim Ausscheidungswettbewerb des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes das Ticket für die Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2015 in Sao Paulo gesichert. Er konnte sich beim deutschen WM-Entscheid in Seebruck gegen den Vize-Europameister Volker Rosenberg aus Niedersachsen durchsetzen.

Zu den Gratulanten gehörte sein Chef und Ausbilder, Fliesenlegermeister Andre Effing aus Ahaus. „Ich bin begeistert und freue mich für Tim, der ein sehr guter Fliesenleger ist!“, so Effing. Welberg hatte seine Ausbildung mit der Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften im November 2014 gekrönt. Walter Derwald, Präsident des Baugewerbeverbandes Westfalen, drückt Welberg für Sao Paolo fest die Daumen: „Tim‘s WM-Teilnahme ist ein Beleg für die Ausbildungsqualität  der Innungsfachbetriebe in Westfalen. Wir sind stolz, dass er sein Können in Brasilien unter Beweis stellen kann.“  Vor 12 Jahren hat die Berufsorganisation des Fliesen- und Natursteingewerbes in Westfalen schon einmal ein WM-Teilnehmer erfolgreich an den Start geschickt: Martin Schmalhorst, heute selbständiger Fliesenlegermeister in Rietberg, holte damals den Titel des Berufsweltmeisters nach Deutschland.

Tim Welberg selbst war sichtlich überrascht, dass er der Sieger des Wettbewerbs war. „Die Aufgabe war schon sehr anspruchsvoll. Ein bisschen schlottern mir die Knie vor Sao Paulo. Aber da muss ich jetzt durch!“ Welberg und Rosenberg mussten im Endentscheid  in 32 Arbeitsstunden zwei Wände fliesen. Hier war unter anderem die Christusfigur aus Rio nachzubilden. Außerdem mussten die Ländergrenzen und die Flagge Brasilien dargestellt werden. Dafür waren anspruchsvolle Schnitte auszuführen. Es kam wie beim späteren internationalen Wettbewerb auf Genauigkeit und Präzision an. Welberg hatte das bessere Ende für sich.

 „WorldSkills 2015“ in Sao Paulo

Die Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2015“ findet vom 11. bis 16. August in Sao Paulo statt. Über 1.200 Teilnehmer aus rund 60 Ländern weltweit werden erwartet, die in 50 verschiedenen Wettbewerbskategorien gegeneinander antreten. Präzision und Genauigkeit sowie Nervenstärke und Konzentration entscheiden über Gold, Silber und Bronze.

Über 40 deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über WorldSkills Germany gemeldet. Aus dem Nationalteam des Deutschen Baugewerbes nehmen insgesamt sechs Teammitglieder teil. Neben dem Fliesenleger sind das ein Maurer, ein Stuckateur, ein Zimmerer sowie erstmals zwei Betonbauer. Das deutsche Baugewerbe stellt bei den Fliesenlegern und Stuckteure die amtierenden Weltmeister, die bei WorldSkills 2013 in Leipzig Gold geholt haben.

welberg

Fliesen-, Platten- und Mosaiklegergeselle Tim Welberg aus Ahaus

Dortmund, 29. April 2015, Ko.

Zum Seitenanfang