Der Baugewerbe-Verband Nordrhein vereint als Landesinnungsverband 20 baugewerbliche Innungen der Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln. Er vertritt die fachlichen Interessen von etwa 1300 baugewerblichen Unternehmen der Fachrichtungen Maurer- und Betonbauer; Fliesen-, Platten- und Mosaikleger; Estrich und Bodenbeläge; Betonwerkstein, Fertigteile, Terrazzo und Naturstein; Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz; Brunnenbau, Spezialtiefbau und Geotechnik; Feuerungs-, Schornstein- und Industrieofenbau.

Vorsitzender des Baugewerbe-Verbandes Nordrhein ist Maurermeister Rüdiger Otto.

Hauptgeschäftsführer ist Dipl.-Ökonom Hermann Schulte-Hiltrop.

Aktuelles

BAUVERBÄNDE.NRW im Gespräch mit Ursula Heinen-Esser (CDU)

Ursula Heinen-Esser (CDU), Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.Per Videokonferenz trafen sich die Spitzen der BAUVERBÄNDE.NRW heute mit Ministerin Heinen-Esser zu einem ausführlichen und angeregten Gedankenaustausch. Dabei ging es inhaltlich insbesondere um faire Rahmenbedingungen für die Produktion und Verwendung von Baustoffen für die in Deutschland maßgeblichen Bauweisen. Wir bedanken uns für die gute Auftakt-Diskussion!   (v.l.n.r.): Heinz G. Rittmann (Stellv. Hauptgeschäftsführer, BAUVERBÄNDE.NRW), Hermann Schulte-Hiltrop (Hauptgeschäftsführer, BAUVERBÄNDE.NRW), Elmar Esser (BAUVERBÄNDE.NRW), Simon Losekam (BAUVERBÄNDE.NRW), Rüdiger Otto (Präsident, BAUVERBÄNDE.NRW), Karlgünter Eggersmann (Vizepräsident, BAUVERBÄNDE.NRW), Hans-Jörg Lieberoth-Leden (MULNV NRW), Cornelius Laaser (MULNV NRW), Ursula Heinen-Esser (Ministerin, MULNV NRW)

Weiterlesen
Zum Seitenanfang